Für Smartphones, Tablet-PCs, Windows Phone: Ersatz-Menü
Datenschutzerklärung

>>> 24.06.2017 Neuigkeiten (News) ... Hier klicken

"Kalter Krieg" und Atomkrieg-Vorsorge in den USA. Skalenmarkierungen, etc.

zivil.jpgAnders als in Deutschland wurden zu Zeiten des "Kalten Krieges" in den USA Bemühungen unternommen (über den wirklichen Sinn kann man sicher durchaus streiten) die Bevölkerung im Fall eines nuklearen Angriffs und dem damit verbundenen vermuteten Zusammenbruch der Kommunikation weiter zu warnen und zu informieren (Conelrad-System). Gleichzeitig aber auch einfliegenden feindlichen Bomberverbänden die Möglichkeit zu nehmen, Orte über Radiosender zu orten. Normale Rundfunksender wurden nach kurzer Zeit ab- und wieder angeschalt um dann endgültig weg zu bleiben. Stattdessen wurden auf zwei speziellen Frequenzen Warnungen verbreitet.

 

rechts: Belson JT-602 -->

 

live-9-skala.jpgMan ging dabei von folgender Überlegung aus: In dem riesigen Land wären Sirenenwarnungen nur wenig effektiv. Da schon damals viele Amerikaner Mittelwellen-Radios als Tisch-, Stand- oder Portablegerät hatten, eben genau auf Mittelwelle zwei Warn-Frequenzen zu etablieren. Andere Sender durften auf diesen Frequenzen nicht senden.

 

Die US-amerikanische Behörde zur Zivil-Verteidigung legte deshalb die Frequenzen 640 KHz und 1240 KHz dafür fest

 

Auf den für die USA produzierten Radios erschienen dann zwei kleine Dreieck-Marken. Wer also auf seinem Radio die Marken findet, kann davon ausgehen, dass es auch für die USA hergestellt wurde und aus dieser Zeit stammt.

 

<-- links: Tokai Wireless Company Life 9.

 

Achtung: Diese Markierungen in Dreieckform gab es eigentlich nur bei Geräten für die USA. Es gab aber auch technische Markierungen auf den Skalen in anderen Ländern, die nicht diesem Notfunk-System dienten, sondern zumeist Abgleich-Markierungen für den Service-Fall bei Gerätereparaturen dienten. Auch Dreiecke oder kleine Quadrahte waren dabei üblich. Ein Beispiel einer solchen Abgleichmarkierung ist beim deutschen  Blaupunkt Hamburg Autoradio von 1963 oder beim Blaupunkt Essen von 1964 (auf der MW-Skala) zu finden. Die Markierungen "L" und "D" bei Blaupunkt-Skalen bedeuteten lediglich Radio Luxemburg und Deutschlandfunk.

 

Nach 1963 bis heute wurden zwei andere Warn-Systeme in den USA genutzt.

 

 

 

 

 

 

1998 / 24.09.2016

© 1996/2017 Wumpus Welt der Radios. Rainer Steinführ, WGF | Besucherzähler: 1.620.523

Kontakt & Impressum | Sitemap | Admin-Login | Seitenanfang ↑