Für Smartphones, Tablet-PCs, Windows Phone: Ersatz-Menü
Datenschutzerklärung

>>> 08.09.08.2018 Neuigkeiten (News) ... Hier klicken

Ausstellung

        1340 Exponate im gesamten Online-Museum.

Sortierung nach Baujahr. Letzte Bearbeitung: 10.09.2018 


Bitte, wenn vorhanden, "weitere Ansicht", "Details 1" und "Details 2" beachten.








Telefunken Telefunkon III / 1926A

Modell:Telefunkon III / 1926A
Herstellungsjahr:1925
 
Beschreibung
Ein Nachfolger des Telefunkon III von 1924. Ein bemerkenswerter Radioempfänger, da bei ihm der Frequenzwechsel durch Wechseln des Einschieb-Unterteils erfolgt. Wer also von Mittelwelle zur Langwelle umstellen wollte, zog die Schublade heraus und die andere wurde eingeschoben. Die Schubladen und das Gerät selbst hatten Kontaktfedern zur Herstellung von elektrischen Verbindungen. An der linken Geräteseite befanden sich drei Antennen-Eingangsbuchsen.

Bedienknöpfe: Oben unter den drei Röhren: Heizung.
Am Pult die großen Knöpfe: Frequenzabstimmung.
Schublade: Links Antennenkopplung, rechts Rückkopplung.

Das Gerät wurde auch als Telefunkon III / 26A bezeichnet. Es hat seit 1924 Modell-Varianten gegeben, so hatte der III / 24 ein Voltmeter und es gab fest montierte Spulen.

Laut Voxhaus-Katalog von 1927 wurden drei Frequenz-Schubladen angeboten:
100-125 Meter, 530-1300 Meter, 1300-3000 Meter. Allerdings zeigen die beiden hier gezeigten Schubladen andere Meter-Bereiche (siehe "Wellenbereiche").

Die Fotos bei "weitere Ansicht", "Details 1 (pdf)", "Details 1" und "Details 2" beachten.

Das Schaltbild mit Signalwegen ist bei "Details 2 (pdf)" zu sehen.
 
Technische Daten
Schaltung:Geradeaus (Reflex) Rückkopplungs-Audion
Röhren/Halbl.:3 ( RE83, RE78, RE97 oder RE114, RE134, RE74n ) für Europa-Fassungen
Kreise:2
Frequenzen:LW ( 1300-3000 Meter / 100-230 kHz ), MW (210-530 Meter / 565-1430 kHz). Durch Wechsel der Schubladen wurde der Frequenzbereich geädert.
Lautsprecher:extern (Ohrhörer / Lautsprecheranschluß). Es gibt 2 Entnahmepunkte für Kopfhörer ((I 7) und (II 7) im Schaltbild).
Spannungen:extern (Heiz-Akku, Anoden-Batterien (mit 2 Gittervorspannungen und zwei Anodenspannungen)) über Versorgungskabel-Bündel ohne Buchsenleiste
Gehäuse:Holz
Skala:Auf Drehknöpfen
Abstimmung:Drehkondensatoren
Komfort:Das Gerät wurde beworben mit "Ungewöhnliche Empfindlichkeit beim Fernempfang und große Lautstärke bei klangreinster Wiedergabe. Fernempfang bei Ausschaltung des Ortssenders". Durch die Kombination von Rückkopplung und Zweikreiser, war eigentlich die Selektivität nicht schlecht.
Gewicht:7 kg
Maße:39 x 25 x 41 cm (laut Katalog)
Bemerkung 1:Durch das verwendete Reflex-Prinzip wurde eine Röhre eingespart, eigentlich hatte das Gerät die Leistung eines Vier-Röhren-Empfängers.
Bemerkung 2:Für jede Röhre konnte konnte die Heizspannung eingestellt werden. Damit konnte auf neue oder verbrauchte Akkukapazität reagiert werden und auch in gewissen Grenzen die Verstärkung der Röhren.
Bemerkung 3:Die Fotos wurden "benjaminus" aus dem Wumpus-Gollum-Forum bereit gestellt.
Gruppe:(F)
Details 1:als PDF-Datei anzeigen ...
Details 2:als PDF-Datei anzeigen ...
Details 1:anzeigen ...
Details 2:anzeigen ...

weitere Ansicht


 

 

Hinweise  /  Umfangreiche Suchfunktionen  /   Gesamtliste aller Exponate  / Unbekannte Begriffe?

Für die Richtigkeit gezeigter Schaltbilder wird keine Garantie übernommen!

Hat Ihnen das Online-Museum gefallen? Wie wäre es mit einem Eintrag in das Gästebuch?


© 1996/2018 Wumpus Welt der Radios. Rainer Steinführ, WGF | Besucherzähler: 1.990.166

Kontakt & Impressum | Sitemap | Admin-Login | Seitenanfang ↑